Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Abmahnung

Durch ihren scharenweise verschickten Abmahnungen hat sich die Anwaltsgesellschaft Fareds einen Ansehen gemacht. Diese Abmahnungsschreiben gehen in erster Linie den Datenaustausch.
Bei dem Filesharing werden in Tauschportalen Musiktitel, Audiodateien, Filme und weitere Dateien ausgetauscht. Dies ist grundsätzlich zugelassen, wenn keine Urheberrechtsverletzung ausgeführt wird. In den meisten Fällen unterliegen alle Artefakte, die  werden, allerdings einem Copyright. Dadurch erwarten den Usern hochpreisige Abmahnungsmitteilungen, wie sie von Seiten dieser Anwaltskanzlei geschickt werden. Die Juristen beobachten die Tauschportale dazu intensiv. So heißt eine Unterstellung zum Beispiel, dass Filme wie Getting Down & Inside Perfection allen Usern über ein Tauschportal zu Verfügung gestellt werden, damit diese den Film runterladen können.
Grundsätzlich ist die Abmahnung von  Rechtsanwaltskanzlei berechtigt, denn mit dem Tausch von Songs, Videos und Ähnlichem werden  verletzt – & das kann zahlreiche Anforderungen der Rechtsinhaber mit sich bringen.
Zahlreichen Benutzern ist nicht bewusst, dass sie ein Delikt begehen. Sobald die Mitteilung von Abmahnungsbüros wie Fareds Anwaltskanzlei eintrifft, werden sie damit gegenübergestellt. Beim Filesharing, so wie es bei Filesharingbörsen erfolgt, findet  eine Publikation des Werkes statt, zu welcher der Beklagte nicht berechtigt ist. Eine Regel, mit dem das Versenden von Filesharing Abmahnungsmitteilungen gerechtfertigt wird, ist das sogenannte Urheberrechtsgesetz. Auf dieses bezieht sich Fareds Anwaltskanzlei in jener Mitteilung.
Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft ist nicht die einzige, welche Briefe mit Ansprüchen & Abmahnungen verbreitet. Jedoch nicht immer sind die Filesharing-Abmahnungsmitteilungen gerechtfertigt, oft genuggeht es ebenfalls um Betrug. Der Rechtsanwalt Björn Wrase aus Hamburg rät folglich jedem, der von Fareds Rechtsanwaltsgesellschaft jene Abmahnungsmitteilung bekommen hat, gar keine Verbindung mit diesen Anwälten aufzunehmen und die Unterlassungserklärung nicht zu unterschreiben. Die Abmahnung sollte von einem Jurist geprüft werden, der sich mit dem Anliegen genauestens zurechtfindet. Björn Wrase erklärt: „Sollte die Videodatei nicht durch den Anschlussbesitzer selbst innerhalb einer Tauschbörse angeboten worden sein, kann das Haftkapital grundsätzlich geschmälert, wenn nicht schon hundertprozentig ausgeschlossen werden. Wenn zur gleichen Zeit auch ein WLAN-Netz betrieben wird & die notwendigen & von der rechtssprechenden Gewalt angeordneten Schutzmaßnahmen vorgenommen wurden, können sämtliche Ansprüche (Ansprüche auf eine Abgabe einer Unterlassungserklärung wie auch Ansprüche auf eine Bezahlung von Schadensersatz und Prozesskosten) bzgl. der irrtümlichen Urheberrechtsverletzung abgelehnt werden. Sollten die Schutzmaßnahmen nicht hundertprozentig realisiert worden sein, kann die Haftung in jedem Fall reduziert werden. Sogar wenn die Urheberrechtsverletzung realisiert wurde, können unzweifelhaft die wirksam erklärten Kostenansprüche reduziert werden. Die Höhe der zu gewünschten Herabsetzung hängt im Wesentlichen von den Tatsachen des individuellen Falls ab.“
Sobald jemand eine Abmahnung von Rechtsanwaltsgesellschaft Fareds wegen Film Download, Streaming oder File Sharing in einem Tauschportal im Postkasten gesehen hat, sollte er diese darum auf alle Fälle von einem Rechtsexperten auf Legalität überprüfen lassen. So sollte z. B. fristgemäß eine Unterlassungserklärung abgeschickt werden, welche von einem professionellen Anwalt wie Björn Wrase erstellt wird. Wer die Unterlassungserklärung selbst schreibt, der könnte damit weitreichende Konsequenzen verursachen. Die vorab formulierte Unterlassungserklärung, die  der Abmahnungsmitteilung von Fareds Anwaltsgesellschaft in den meisten Fällen angehängt ist, darf auf keinen Fall signiert werden, weil die darin enthaltenen Verpflichtungen häufig überzogen sind. Die idealste Abschirmung gegen eine Abmahnungsmitteilung besteht jedoch darin, dass man sich in dem Netz wachsam benimmt, keine Videodateien und keine Songs downloadet und sich von den Tauschportalen, wo urheberrechtsverletzende Taten ausgeführt werden, abschirmt.

http://www.kanzlei-wrase.de/gegnerliste/abmahnung-fareds-rechtsanwaltsgesellschaft/

Dienstag, Mai 6th, 2014 Allgemein