Hochzeiten

Ich möchte bereits vorausnehmen, dass Hochzeitsfeier im Nachhinein in jedem Fall exakt das wurde, was wir beide uns vorgestellt hatten.
Wir wollten eine Lokalität mieten, welche sowohl in einem Raum wie ebenso im Freien eine Option bieten sollte, viel Spaß zu haben. Da wir in dem Venedig des Nordens und hiermit in der Nähe des Elbstrands wohnen, wollten wir auf alle Fälle die Nähe zum Wasser haben und entschlossen uns anschließend für eine traumhafte Location mit Hafenblick und ausreichend Platz in dem Innenbereich bei möglichem Niederschlag oder für die ein wenig spätere Stunde fürs Abtanzen.

Am Bedeutendsten war für uns aber natürlich nicht das standesamtliche Heiraten, sondern das Hochzeitsfest im Nachhinein. Wir wünschten ein wirklich großes Fest mit zahlreichen Gästen feiern, was uns dauerhaft als eine positive Erinnerung in dem Gedächtnis verweilen wird.

Nach langer Nachforschung und ein paar schlaflosen Nächten ,entdeckten wir einen perfekten Caterer und stellten selber außerdem noch ein paar der Bekannten ein um am Grill unterstützend zu wirken. Ebenso Getränke wurden von dem Cateringservice arrangiert und mein Mann und ich sind hellauf begeistert gewesen von der riesigen Auswahl an Longdrinks sowie weiteren Tränken, welche sie im Repertoire gehabt haben.

Die Heiratsfeier sollte sehr gründlich organisiert werden, weil ein Brautpaar sehr viel mehr berücksichtigen muss als es sich vorstellt.

Abgesehen von jenen streng genommen klaren Plänen, gab es zusätzlich so viele Kleinigkeiten, welche mein Mann und ich zu überprüfen hatten. Unter anderem hatten mein Mann und ich entscheiden zu entscheiden, auf welche Art die Hochzeitslocation geschmückt werden sollte, logischerweise wen wir empfangen wollten, dazu wie unsere Einladungskarten aussehen sollten und schließlich was alles außer Essen, Getränken sowie Tanz auf der Hochzeitsfeier passieren sollteund dies war ziemlich viel. Nichtsdestotrotz ist es schließlich zu einem tollen Tag geworden, den welchen wir wie auch keiner der vielen Gäste so rasch aus dem Gedächtnis verlieren wird.

Wir mochten nicht in der Kirche sondern nur im Standesamt den Bund fürs Leben schließen.
In erster Linie mussten mein Mann und ich beide uns daher um einen Termin beim Standesamt bemühen; das war mit ist mit einer großen Menge an Aufwand verbunden. Wir wollten auf alle Fälle an einem Sonntag die Hochzeit feiern, welcher Umstand sich jedoch als äußerst mühsam herausstellte, weil in den Sommermonaten natürlich ziemlich zahlreiche Personen am Wochenende den Bund fürs Leben schließen wollen. Mit viel Glück erhielten mein Mann und ich dann ein Datum, welcher uns zwei äußerst zusagte.
Mein Mann & ich mussten dazu außerdem noch etliche Formulare bearbeiten, welche uns beiden zum Teil richtigen Kopfschmerz bereitet haben.

Die Eventlocation war wirklich ein Highlight & mein Mann und ich sind den Besitzern bis zum heutigen Tag ziemlich verbunden wegen der tatkräftigen Unterstützung.
Um den Cateringservice haben wir uns allerdings selbst gekümmert, weil wir da sehr eigene Erwartungen hatten und uns ebenso einen vielfältigen Grill mit einer Menge Fleisch wie ebenfalls ein offenes Buffet mit vegetarischen Speisen wünschten.

Auf der Hochzeitsfeier sollte selbstverständlich ebenfalls viel Musik spielen & da wir ebenso was diesen Bereich angeht ganz eigene Vorlieben hatten, engagierten mein Mann und ich einen professionellen Diskjockey, der genau unseren Geschmack repräsentiert & ebenso für Anregungen immer offen ist. Neben dem Discjockey, welcher erst später beginnen sollte, wünschten wir uns ebenfalls eine Band.

Ich persönlich hatte meine Hochzeitsfeier im Jahr 2012 sowie habe meine Organisation ca drei Monate im Voraus & damit ehrlich gesagt viel zu spät angefangen. Wir haben ganz einfach nicht daran gedacht, welche Anzahl an Kriterien es zu besprechen gibt, aber nach dieser ziemlich angstrengenden Organisation, hatten wir nichtsdestotrotz eine unvergessliche Feier.