Steuerrecht-Anwalt in Hamburg

Sofern dies der Fall ist, ist eine Selbstanzeige ausgeschlossen und der Steuerhinterzieher muss sich einem Strafverfahren unterziehen. Die Steuerstraftatbestände sind überwiegend in der Abgabenordnung zu finden. Zum Beispiel dem UStG. Ansonsten wird das Ermittlungsverfahren beendet. Die Strafmaßnahme ist entweder Geldbuße oder Freiheitsentzug. Es ist stets nach Einzelfall zu entscheiden. In Deutschland gibt es unterschiedliche Steuerabgaben, welche zu leisten sind. Desweiteren gibt es Vorschriften in weiteren Gesetzesbüchern. Hierzu gehört u. a. die Verkürzung von Steuern oder die Gefährdung von Steuern. Die Ermittler haben viele Recherchen zu machen. Wenn sich die Verdächtigung bestätigt, erfolgt eine Sanktionierung. Bei einer Selbstanzeige trat durch die alte Regelung Straffreiheit ein. Außerdem steht ausschließlich dem Verteidiger ein Recht die Akten einzusehen zu. Diese Anwälte haben viele Jahre Erfahrung und wissen wie vorzugehen ist. Die Fahnder dürfen lediglich mit einem Durchsuchungsbeschluss die Durchsuchung durchführen. Durch die Prüfung der vielfältigen Akten könnte sich anderenfalls das Verfahren enorm verlängern. Es gibt heute eine große Vielzahl an Experten auf dem Gebiet. Aus diesem Grund ist es besonders ratsam einen Steuerberater oder Rechtsberater zu beauftragen. Wenn ein Ermittlungsverfahren eröffnet wird, ist zu kontrollieren, inwieweit der Anfangsverdacht der Steuerstraftat zutrifft. Einige Bsp. sind: Grunderwerbssteuer, Lohnsteuer, Umsatzsteuer, Grundsteuer, Stromsteuer, Hundesteuer und diverse mehr. Man findet zahlreiche Fachanwälte, die insbesondere auf das Steuerstrafrecht spezialisiert sind. Ansonsten muss der Sünder der Finanzbehörde die hinterzogene Steuersumme plus Zinsen innerhalb kürzester Zeit zurückzahlen. Um einer Freiheitsstrafe zu entkommen, wurde im Gesetz die Option einer Selbstanzeige wegen Hinterziehung von Steuern geschaffen. Das Steuerstrafrecht ist ein Spezialgebiet, was sich mit Sanktionen gegen Straftaten aus dem Steuerrecht beschäftigt. Bei der Durchsuchung dürfen Unterlagen und Sachen beschlagnahmt werden. Steuer ist eine Zahlungsleistung, ohne Erhalt einer Gegenleistung, an den Staat zur Finanzierung des Staatshaushaltes. Die Abgabe von Steuergeldern ist ein ständiger Streitgegenstand beim Volk. In der letzten Zeit sind diverse Steuerstraftaten bekannt geworden. Zu diesem Aufgabengebiet gehört oft die Durchsuchung bei den verdächtigten Menschen. Steuerordnungswidrigkeiten hingegen dürfen nur mit einer Geldstrafe bestraft werden. Nach der Selbstanzeige leitet die Finanzbebörde ein Verfahren ein und ermittelt, ob gegen die betroffene Person derzeit ermittelt wird. Es ist generell angebracht sich auf eine Lösung im gegenseitigen Interesse zu einigen, denn so besteht die Möglichkeit, das Verfahren zu beschleunigen. Diese Straftaten sind im Gegensatz zur Hinterziehung von Steuern nicht derart bedeutend, dass eine Gefängnisstrafe erfolgen muss. Hierzu gehört insbesondere die Steuerhinterziehung. Häufig wird es für die Person mühselig binnen dieser Zeit die Summe zu zahlen und Belege über die Gesamtmenge der Steuern vorzulegen. Wenn nun gegen die Vorschriften des Steuerrechts verstoßen wird, greift das Steuerstrafrecht ein. Anderenfalls steht es den Bewohnern zu den Eintritt zu versagen. Steuern gibt es seit der Frühgeschichte. Steuerhinterziehung bedeutet, dass irgendjemand die festgelegte Steuer nicht zahlt, zu geringe Steuern zahlt, falsche Tatsachen im Bezug auf die Höhe der Steuern macht, gar keine oder eine lückenhafte Steuererklärung abgibt. Im vergangenen Jahr 2014 wurde angesichts der hohen Zahl an Anzeigen die gesetzliche Regelung geändert. Jeder Fall ist im Detail zu kontrollieren. Auch berühmte Personen des öffentlichen Lebens haben Steuern hinterzogen. Fortan sind weitere Bedingungen zu erfüllen um Straffreiheit zu erlangen. Die Straferwartung orientiert sich an dem Schweregrad der Tat, der Summe der hinterzogenen Steuern, die Dauer der Steuerhinterziehung und weiteren strafsenkenden oder straferhöhenden Gesichtspunkten. Steuerstraftaten sind u. a. Hinterziehung von Steuern und Kürzung von Steuern.

Tags:

Donnerstag, Februar 4th, 2016 Allgemein